Unsere Acts 

Das Wandelbar Festival kann 2020 leider nicht wie geplant stattfinden. Wir möchten dir trotzdem das Line-Up ans Herz legen. Auch diese Acts brauchen momentan eure Unterstützung! Hört ihre Spotify-Playlists, schaut ihre YouTube-Videos oder kauft ihren Merch! Und freut euch aufs Line-Up 2021!

Die Acts 2020

Ein Abend, acht Locations und acht Acts - so sähe das Wandelbar Festival 2020 aus. Das waren die Acts auf die wir uns gefreut haben und hoffentlich noch ein weiteres Jahr freuen dürfen.

Blind Boy De Vita

17.00-17.45 Uhr Cafe-Grogg-Olten

Blind Boy De Vita ist der in Luzern lebende Singer-Songwriter Glauco Cataldo: ein fast zwei Meter langer Gitarrenhäuptling mit warmer Baritonstimme, mal flüsternd leise, mal röhrend laut. Diese legt der gebürtige Italiener über seinen Psychedelic Folk, den er in regelrechten Saiten-Séancen auf Italienisch, Englisch und in Fantasiesprache zelebriert. Zusammengefasst ist das akustische Trancemusik, fern der Schubladen und tief in musikalischen Weiten verwurzelt.

Otrava 

18.00-18.45 Uhr Palmaares

Otrava sind sechs, die es tüchtig in die Ferne zieht. Mal rauf, mal runter, mal hin, mal her, vor allem aber in den Osten. Alte Stücke neu gemacht, eigene Stücke altgemacht, man weiss es nicht so ganz, jedenfalls ein kunterbunter Klezmer-Klamauk. Mit Kontrabass und Klarinett, Geige und Gitarre, Posaune und Perkussion spielt und singt Otrava eingemachtes Neues aus eben diesem Osten.

Meimuna

19.00 -19.45 Uhr Gryffe Olten

Das junge Duo mit der Walliser Gitarristin und Sängerin Cyrielle Formaz entführt das Publikum mit ihrem French Pop in Meimunas Tagträume. Sie besitzt das künstlerische Fingerspitzengefühl dafür, vielerlei Wirkung zur Entfaltung zu bringen: instinktiv, sinnlich, reisefreudig, impressionistisch. Der Klang gleicht einem Vordringen in das Verborgene. Dorthin, wo es um Liebesgefühle und schlagende Herzen geht. Den Namen hat sie sich von einer Zikadenart geliehen.

Iandara

20.00-20.45 Uhr Stadtmix Bar

Iandara ist manchen vielleicht noch durch „The Voice Of Switzerland“ bekannt. Für Iandara war dies ein gutes Sprungbrett in die Musikbranche. Ihre Musik bewegt sich zwischen Jazz, Blues & Bossa Nova, Coversongs sowie eigenen Songs. Ihre ausdrucksstarke Stimme und ihr elfenartiges Wesen ziehen einen sofort in den Bann. Wir sind gespannt und freuen uns auf dich Iandara!

Happy Castle Express

21.00 - 21.45 Uhr Hammer Pub Olten

Namentlich angelehnt an den Oltner Hausberg, die Froburg, haben sich die vier Musiker der traditionellen Musik aus den Staaten verschrieben. Wie üblich im Bluegrass-Genre werden Traditionals und Folksongs stets eigen intepretiert und arrangiert! Man kann zitieren: „Was noch nie neu war und nie alt wird, das nennt man Folksongs!“

Namaka

22.00-22.45 Uhr Vario Bar

Das Elektro-Pop Outfit Namaka zelebriert die ständige Interaktion zwischen analog und digital, organisch und mechanisch. Philipp Schlotter und Fred Bürki schaffen einen Klangkörper zwischen Kargheit und Dichte, - eine breite elektronische Wand, auf der die Stimme der Sängerin Sophie Adam eine goldene Linie führt. Ausserdem ist hat sie gerade ihre neue Single BUTTERFLIES veröffentlicht.

Panda Lux

23.00-23.45 Uhr Magazin

Pur und eigenständig, musikalisch filigran, pendelnd zwischen elektronischen und akustischen Klängen. Die Texte von Sänger Silvan Kuntz erzählen von ernüchternder Selbstwahrnehmung, der Illusion von käuflichem Glück, dem Zerfall von Vitalität und Selbstliebe und der langsam vergilbenden Sehnsucht nach mehr. Wars das schon mit dem Leben? Kommt da noch was? Für Panda Lux ja! Panda Lux ist Harmonielehre für die Diskothek, Poesie für die Spelunke. Panda Lux ist Pop Zweitausendundjetzt.

Naomi Lareine

00.00-00.45 Uhr im Terminus Club
inkl. anschliessender Afterparty!
.
Naomi Lareine ist eine junge und wahnsinnig ambitionierte Sängerin aus Zürich und gilt als eine der talentiertesten Newcomerinnen der Schweiz. Durch ihre ehrlichen Texte, souligen Melodien, RnB-lastigen Beats und teils modernen Einflüsse, kommt jeder Soul-Lover auf seine Kosten. Mit ihrer einzigartig sanften doch zugleich kräftigen und souligen Ausdrucksweise, angelehnt an die Stimme des ehemaligen RnB-Stars Aaliyah, bringt sie in kürzester Zeit alle Zuhörer zum Staunen.

Wir freuen uns euch nun am 27.03.2021 zur zweiten Ausgabe des Wandelbar Festivals 
bei uns begrüssen zu dürfen!


Die Acts 2019

Wir schauen noch einmal zurück - auf sieben wunderbare Künstler und Künstlergruppen der ersten Ausgabe. Diese Acts haben euch im März 2019 verzaubert. 

Jonathan Ben Vuilleumier

Jonathan Ben Vuilleumier machte am 30.03.2019 den Anfang des Festivals vor dem Café Grogg. Musiker, wie Eric Clapton, John Lee Hoocker, Bob Dylan, Ray Lamontagne oder Jimi Hendrix begleiteten ihn über Jahre und führten ihn zu der Musik, die er heute macht. Die Möglichkeit, seine Geschichte über die Musik erzählen zu können, trieb ihn voran und machte aus ihm den Musiker, der er heute ist.

Schöni Frau

Den zweiten Auftritt im März 2019 brachte das Duo "Schöni Frau" im restaurant stadtbad* auf die Bühne. Caroline Feder und Fabian Aiolfi kamen im Duo mit ihrem alten Yamaha-Keyboard, einer auf Ricardo gekauften E-Gitarre und einem Haufen Naivität - es wurde lustig und schön zugleich.

The RK

The RK sprang kurzfristig für das erkrankte Duo Lukka ein und verzauberte das Publikum auf unserer Outdoor-Bühne vor dem Gryffe. Eine ausdrucksvolle und facettenreiche Stimme, mehrstimmige Loops, Synthesizer Sounds und fette Beats und Bässe - das ist "soulfull electronic music“. So benennt die Sängerin Jasmin Albash aus Basel ihre Musik, mit der sie schon durch ganz Europa tourte und zwei EP’s veröffentlichte. Ein Mix aus Triphop, Electro Pop und einer Prise Soul. 

Annie Goodchild

Nach dem Auftritt im Gryffe ging es zu Annie Goodchild in die Riva Café- & Weinbar. In ihren Songs kombinierte die Bostonerin und Wahlbaslerin Musik amerikanischen Ursprungs mit elektronischem Alternative-Pop. Im Trio nahmen sie uns mit auf eine musikalische Reise durch die Musikstile.

Veronica Fusaro

Im Anschluss an diesen Auftritt traf das immer grössere Publikum in der Stadtmix Bar auf Veronica Fusaro. Vor fünf Jahren nahm die Thunerin an «The Voice of Switzerland» teil, 2016 war sie «SRF 3 Best Talent» und gewann im selben Jahr zwei Preise am M4Music Festival. Mit der Single "Better If I Go" trat die junge Künstlerin an den Swiss Music Awards im Hallenstadion in Zürich auf, wurde zu den Olympischen Winterspielen in Pyeong Chang eingeladen und spielte kürzlich Showcases am The Great Escape Festival in Brighton, Music Matters Singapur und erneut am Reeperbahnfestival. Im März 2019 stand sie bei uns unter anderem mit ihrer neuen Single „Venom“ auf der Bühne.

Les Touristes

Partystimmung fanden die zu diesem Zeitpunkt rund 400 Besucher mit "Les Touristes" im Magazin. Mit viel Charme, Witz und einer grossen Portion Selbstironie kreieren Les Touristes ein komplett eigenes Universum. Mit «Tanzi Halt Elei» kredenzten uns die Basler neue Songs, die getragen wurden durch einfallsreiches Songwriting und der warmen Stimme von Sänger Tim. Gleichzeitig liessen sie unsere Gehörgänge durch schroffe Beats und klangvoll arrangierte Melodien erzittern.

Flavorous

Den Abschluss der ersten Ausgabe machten "Flavorous" in der WunderBar: Die 7 Mitglieder von Flavorous kommen aus 6 verschiedenen Orten in der Schweiz. Sie treffen sich aber in Bern, wenn es ums Musik machen geht. Mit ihrer Musik wollen Flavorous den Alltag ihrer Zuhörer bereichern, wobei Spielfreude und Diversität an erster Stelle stehen.

WIR FREUEN UNS AUF AUSGABE NUMMER ZWEI MIT EUCH! 
Der Eintritt ist frei - ein Beitrag in die Kollekte ist Ehrensache.